Yogastunde in der Natur

Für unser Projekt haben wir heute Unterstützung von Franzi bekommen. Sie hat eine Physiotherapie in Frohburg und hat uns mit auf eine Reise in die Natur genommen, auf der die Kinder ihre Körper auf ganz neue Weise kennenlernen durften.
Wir haben uns im Schlosspark getroffen, wo wir eine große Wiese, alte Bäume und einen Bach haben. Die Schüler konnten die Einheit also mitten in der Natur genießen.

Los ging es mit dem Schwungtuch: ein paar Spiele zum Kennenlernen und um den Teamgeist zu stärken.

Danach suchte sich jeder einen Platz auf der Wiese und machte es sich in der Sonne bequem. Franzi zeigte uns tolle Yogaübungen, die mal ganz andere Muskeln beanspruchten, als der Schulsport. Echt verblüffend, welche Figuren man mit seinem Körper darstellen kann!

Im Anschluss gab es noch einige Teamspiele, immer mit dem Blick auf die Natur. Als kleine Mistkäfer zum Beispiel krabbelten die Schüler über die Wiese und trieben ihre Mistkugel vor sich her oder begaben sich auf die Suche nach Waldgeistern – Gesichtersuche in der Natur.

Wer wollte, durfte zum Abschluss in der Natur spielen oder sich zur Ruheoase begeben, bei der es Musik und eine tolle Geschichte zum Entspannen gab.

Jeep Rollin’

Für rollende Geräte blieb uns nur eine Wahl – endlich mal die Bikes im Skatepark ausprobieren!
Dazu haben wir die Zeit gestoppt und geschaut, wer am schnellsten war. Gar nicht so einfach, die Berge damit zu erklimmen! Aber in Teamwork ging es dann doch super. Zum Schluss haben wir probiert, ob man mit dem Roller oder den Bikes schneller ist, aber es gab einen klaren Sieger: der Roller.
Der Wettkampf ist uns an diesem Tag eher in den Hintergrund gerutscht, da es unglaublich lustig war, mit den Bikes die Berge zu erklimmen!

Wasserschlacht

Leider ist unsere Klassenfahrt zu spät, um Beiträge hier hochzuladen. Trotzdem wollen wir euch erzählen, was unser Plan ist:
Letztes Jahr hatten wir zur Vorbereitung auf die Klassenfahrt Schwimmtraining und viele haben das Abzeichen Bronze geschafft. Leider nicht alle-daher brauchten wir eine Notlösung, bei der alle am Wasserspiel teilnehmen können.
Unsere Idee ist eine Wasserschlacht im kleinen Freibad der Jugendherberge. Auf dem kleinen Areal gibt es ein paar Wasserspots zum Befüllen der wiederbefüllbaren Wasserbomben. Die T-Shirts der Teams werden gewogen. Dann werden wir in Teams gegeneinander antreten und am Ende unsere T-Shirts wieder wiegen. Die Gruppe mit dem wenigsten Wasser in den Shirts gewinnt die Runde.
Hoffentlich macht es am Ende so viel Spaß, wie es uns bei der Planung schon gemacht hat!

Bewegung nach Maß und gesunde Ernährung

Dieses Thema greifen wir in den letzten Tagen und Wochen sehr intensiv auf. In unserem selbst organisierten und neu gegründeten Schülercafé dreht sich alles um leckere, aber gesunde Ernährung. Knackig belegte Brote, gesundes Knuspermüsli, Dinkelpancakes und Vollkornsandwiches sind superlecker, gesund und werden ruckzuck bei uns leergekauft! Gemeinsam überlegen wir nach leckeren und gesunden Rezepten, bereiten gemeinsam vor und verkaufen dann einmal in der Woche ein gesundes Frühstück für wenig Geld. Es war ein Versuch von uns bis zu den Sommerferien, aber wir sind uns sicher, dass wir es auch im nächsten Schuljahr wieder angehen wollen!
Außerdem haben wir eine wunderbare Wanderung durch Wolkenburg gemacht. Denn auch ohne extremen Sport kann man ins Schwitzen kommen und sich dabei fit halten. Die Natur hat uns bezaubert, die frische Luft tat uns gut, das Klettern war absolute Action und die Aussicht phänomenal!
Wir sind an Felswänden hoch geklettert, haben Steine ins Wasser geworfen, sind am alten Bahnhof und auf Schienen balanciert und sind barfuß durchs Wasser gelaufen! Ein Erlebnis für unsere Sinne und für alle ein Tag voller Begeisterung!